Stadt Pfreimd

Seitenbereiche

Logo der Stadt Pfreimd
Logo der Verwaltungsgemeinde Pfreimd

Volltextsuche

| Klarer Himmel

Seiteninhalt

Suche auf der Seite der Stadt Pfreimd

Mit der Suchfunktion bietet die Stadt Pfreimd den Besuchern der Webseite eine komfortable Möglichkeit, gesuchte Begriffe direkt zu finden.

„Nix gefunden?“ dann schreiben Sie uns doch einfach über dieses Kontaktformular.

Ergebnisse 11 - 20 von ungefähr 28 für Was suchen Sie. (0.3 Sekunden)

Stadt Pfreimd | Stadtpfarrkirche Pfreimd |  
Übertragung der Bauarbeiten, was aber der Herzog ablehnte. Nach dem tödlichen Arbeitsunfall Hierschstätters beauftragte man den welschen Baumeister Peter Spineta aus Prag mit den weiteren Planungen.   Den endgültigen Bau übernahm letztlich der Wessobrunner Maurer- und Gipsmeister Johann Schmuzer (1642-1701). Seit 1678 war Johann Schmuzer in
Indiziert am: 24.08.2019 um 23:58:36 Uhr
Dokumententyp:
https://www.pfreimd.de/de/unsere-stadt/ueber-uns/geschichtliches/historische-bau...

Stadt Pfreimd | Amerikaner regieren Pfreimd |  
, daß die Militärregierungsoffiziere (MGO) von den Offizieren der Kampftruppen als in Uniform gesteckte Zivilisten (was diese in Wirklichkeit meist auch waren) und nicht als "richtige" Soldaten angesehen wurden. Die MGO litten auch darunter, daß sie im Dienstrang oft unter dem der Truppenkommandeure standen und
Indiziert am: 24.08.2019 um 23:58:38 Uhr
Dokumententyp:
https://www.pfreimd.de/de/unsere-stadt/ueber-uns/geschichtliches/rueckblicke-kri...

Stadt Pfreimd | Das Soldatengrab am Kalvarienberg |  
. Der Leidensweg des Mannes begann im Schloßhof hinter der Kirche. Hilde Hoffmann, geb. Kirchberger, war damals ein Mädchen im Alter von 19 Jahren und wohnte mit ihren Eltern im Schloßhof. Im Gespräch erinnerte sie sich an folgende Beobachtungen: "Es wurden laufend gefangene Soldaten in den Schloßhof gebracht und im Rathaus in dem Raum untergebracht, den vor Kriegsende der Bund Deutscher Mädchen für seine Zusammenkünfte genutzt
Indiziert am: 24.08.2019 um 23:58:35 Uhr
Dokumententyp:
https://www.pfreimd.de/de/unsere-stadt/ueber-uns/geschichtliches/rueckblicke-kri...

Stadt Pfreimd | Der letzte Kriegstag in Pfreimd |  
allüberall, die Partei hört auf tatsächlich zu bestehen, alle Parteistellen bekommen Auftrag, alles Schriftliche zu verbrennen, alle Uniformen zu vernichten, die Parteiabzeichen verschwinden zu lassen, die Parteischilder zu entfernen, Parteibeamte sich zur Flucht vorzubereiten oder bis zum Letzten zu kämpfen. Letzteres hat aber keiner befolgt, sie verschwinden
Indiziert am: 24.08.2019 um 23:58:34 Uhr
Dokumententyp:
https://www.pfreimd.de/de/unsere-stadt/ueber-uns/geschichtliches/rueckblicke-kri...

Stadt Pfreimd | Die ersten Flüchtlinge in Pfreimd |  
Schloßplatz viele deutsche Soldaten, die sich in Reihe und Glied vor unserem Haus aufstellen mußten. Wenn ich mich recht erinnere, waren sie unbewaffnet. Nun mußten sie auf Befehl alles, was sie bei sich trugen, ablegen. So entstanden Berge von Taschenmessern, Taschenlampen, Feuerzeugen, Brieftaschen etc. Das spielte sich etwa gegen 17 bis 18 Uhr
Indiziert am: 24.08.2019 um 23:58:39 Uhr
Dokumententyp:
https://www.pfreimd.de/de/unsere-stadt/ueber-uns/geschichtliches/rueckblicke-kri...

Stadt Pfreimd | Die Fußwallfahrt nach Amberg |  
unspektakulär wird sie jedes Jahr angekündigt, die traditionelle Pfreimder Pfingstwallfahrt, die seit 1946 jedes Jahr stattfindet. Dahinter verbirgt sich ein Stück Pfreimder Kriegsgeschichte. Erinnerungen an schwere Zeiten, an Ängste, aber auch Hoffnungen während und kurz nach dem Zweiten Weltkrieg werden wach, wenn man die
Indiziert am: 24.08.2019 um 23:58:30 Uhr
Dokumententyp:
https://www.pfreimd.de/de/unsere-stadt/ueber-uns/geschichtliches/rueckblicke-kri...

Stadt Pfreimd | Eine Woche Krieg |  
Koffer bis zu einem Gasthaus in Wernberg mit, wo die Kinder übernachteten. Aber die Tante! Sie wollte umkehren, einfach umkehren! Was sie für eine Schreckenfarbe bekommen hatte, das weiß ich nicht, weil es Nacht war. Aber jedenfalls war sie außer sich. Doch, warum jetzt umkehren? Also weiter! Die Tante konnte vor Angst nur noch lispeln: "So geht das an?" Nach weiteren 5 Minuten kam das zweite, als wir in Wernberg angelangt waren. Man schrie: "Licht aus! Fliegeralarm". Ohne Licht fuhren wir ein paar hundert Meter langsam weiter. Die Tante seufzte schwer. Scheinbar hatte sie bereits mit ihrem
Indiziert am: 24.08.2019 um 23:58:35 Uhr
Dokumententyp:
https://www.pfreimd.de/de/unsere-stadt/ueber-uns/geschichtliches/rueckblicke-kri...

Stadt Pfreimd | Fremdarbeiter und Kriegsgefangene in Pfreimd |  
Straßen aber mit Russen, Polen und ehemaligen KZ-Häftlingen voll waren. Sie zogen plündernd durch die Stadt, drangen in Häuser ein, nahmen sich unter Drohung, was immer sie brauchen konnten. Bei der Fa. Spickenreuther z. B. brachen johlende Russen ein, hausten im Lebensmittellager wie die Vandalen,
Indiziert am: 24.08.2019 um 23:58:32 Uhr
Dokumententyp:
https://www.pfreimd.de/de/unsere-stadt/ueber-uns/geschichtliches/rueckblicke-kri...

Stadt Pfreimd | Zerstörung und Wiederaufbau |  
! Schnell, das Vieh aus dem Stall!" In aller Hast und Eile führten wir das Vieh in den Nachbar-Garten. Die Scheune unseres Nachbarn Josef Prill war von einer Brandgranate aus dem Rohr eines Panzers getroffen worden. Sie stand sofort in hellen Flammen. Von hier griff das Feuer über auf die Scheune von Frau Graf, ergriff weiter das Wohnhaus von Herrn Prill und dazu unser Wohnhaus, die Scheune, die Stallung und sonstige Anbauten.
Indiziert am: 24.08.2019 um 23:58:34 Uhr
Dokumententyp:
https://www.pfreimd.de/de/unsere-stadt/ueber-uns/geschichtliches/rueckblicke-kri...

Stadt Pfreimd | Zur Situation des Schulwesens bei Kriegsende |  
Schulgebäuden, was nicht niet- und nagelfest war, z. B. Stühle, Fenstervorhänge, Wanduhren, Bilder, die ganze Einrichtung des Kindergartens, Bücher der Lehrer- und Schülerbibliothek und so wichtige Schulunterlagen wie Schülerlisten und Schülerbögen. Nur ein geringer Teil dieser Dinge wurde später wieder zurückgebracht. Die bis 1945 geführte Chronik über die Knabenvolksschule ging leider
Indiziert am: 24.08.2019 um 23:58:31 Uhr
Dokumententyp:
https://www.pfreimd.de/de/unsere-stadt/ueber-uns/geschichtliches/rueckblicke-kri...

Zurück  |  1   |   2   |   3    |  Vorwärts

Weitere Informationen

Kontakt

Marienplatz 2
92536 Pfreimd

Tel.: 09606 889-0
Fax: 09606 889-50